• Pascal Hügli

Bitcoin-Bashing ist Teil jedes Bullenmarktes

Aktualisiert: Aug 8

Elon Musk & Bitcoin, Kredite auf der Blockchain, neues Internet dank Dfinity?


Market Update

Am 12. Mai um ca 01:00 mitteleuropäische Zeit schickte Elon Musk den Bitcoin talwärts. In einem Tweet kündigte er an, dass Tesla über Bitcoins Energievebrauch besorgt sei. Das Unternehmen würde zwar keine seiner Bitcoin verkaufen, wohl aber die vor ein paar Wochen eingeführte Bitcoin-Bezahlmöglichkeit wieder aussetzen. Als Folge stürzte der Preis von 54k auf etwas über 46k US-Dollar ab. Das Energie-Thema ist und bleibt vorerst Bitcoins Achillessehne. Warum aber hat Musk zum Rundumschlag angsetzt? Immerhin stimmt er Twitter CEO Jack Dorsey vor ein paar Wochen noch zu, als dieser den Bitcoin als Treiber erneuerbarer Energie beschrieb. Hatte der selbsterklärte Asperger Elon eine versteckte Agenda? On-Chain-Analysen zeigen denn auch Verblüffendes: So verzeichneten Handelsbörsen unmittelbar vor Musks Tweet grosse Zuflüsse. Nach dem «Dump» flossen diese auch schon wieder ab. Einige Spekulationen gehen sogar dahin, dass die relevanten Bitcoin-Adressen mit Tesla in Verbindung zu bringen sind.

Was hat dieser Zwischenfall nun aber zu bedeuten? Die Fundamentals stehen noch immer gut. Bitcoins Hashrate, die gesamte Rechenpower des Bitcoin-Netzwerkes also, hat ein neues Allzeithoch erreicht. Das heisst: Das Netzwerk wird kontinuierlicher sicherer, was auch Bitcoin als Asset für Halter und potenzielle Investoren attraktiver macht. Auch sind ungefähr 154'000 Bitcoin über die vergangenen Monate auf Hardware Wallets geschickt worden. Dahinter dürften vor allem grössere Käufer stecken, die die Konsolidierungsphase zur Akkumulation genutzen. Vielleicht sogar Facebook? Immerhin verfügt das Unternehmen über 60 Milliarden an Cash-Reserven und CEO Zuckerberg hat kürzlich vermeldet, dass er eine seiner Ziegen auf den Namen Bitcoin getauft hat. Den Marktwert von Facebook hat Bitcoin schon überschritten. Sollte Bitcoin auch Apple einholen, würde ein Bitcoin 116k US-Dollar kosten.




Price Signals

Zeitperiode: 13. - 29. Mai 2021 Kryptoasset/US-Stablecoin: Lower bound - Upper bound

  • BTC/USDT: 38’519 - 59’522

  • ETH/USDT: 2’949 - 5’250

  • ADA/USDT: 1’256 - 2’364

  • MKR/USDT: 4’299 - 6’500

  • UNI/USDT: 33 - 45

Wer sein Vermögen lieber verwaltet haben möchte, können wir ab CHF 50k an einen professionellen Krypto-Vermögensverwalter aus unserem Netzwerk vermitteln.



Deep Dive: Zukünftige Rendite schon heute mit Alchemix

Alchemix ist ein dezentralisiertes Protokoll zur Vergabe von Krediten auf der Ethereum-Blockchain, welches die Schaffung von Token ermöglicht und künftige Zinserträge repräsentiert.


Wie funktioniert Alchemix? Stell dir eine Bank vor. Bei dieser kannst du CHF 1’000 hinterlegen und die Bank zahlt dir dafür einen jährlichen Zinssatz von 10-15% (natürlich macht das heute keine Bank mehr😅).


An dein Bankkonto ist eine Kreditkarte gebunden. Diese weist eine Limite von 50% deines hinterlegten Betrages auf – in unserem Fall also CHF 500. Diese stehen dir zur freien Verfügung. Aber: Du bezahlst weder Zinsen auf deiner Kreditkarte noch musst du monatliche Zahlungen tätigen. Stattdessen werden deine Kreditkartenausgaben automatisch mit den Zinsen abbezahlt, welche du auf deine hinterlegten CHF 1’000 erhältst.


Angewendet auf Alchemix sieht das so aus: Statt den CHF 1’000 deponierst du bei Alchemix einen Stablecoin (DAI – gebunden an den US-Dollar).


Dafür erhältst du auf deiner «Kreditkarte» alUSD (ebenfalls ein Stablecoin), welchen du jederzeit in CHF umtauschen kannst. Die deponierten DAI werden in sogenannten Yearn Vaults angelegt und erwirtschaften Zinsen (wie das geht, erfährst du in einem nächsten Newsletter). Da DAI preisstabil ist, musst du zu keinem Zeitpunkt Angst haben, dass dein hinterlegtes Collateral liquidiert wird.


Nachdem du dein Kapital hinterlegt und deinen Kredit bezogen hast, stehen dir folgende Möglichkeiten offen:

  1. Kapital hinterlegt lassen, sodass kontinuierlich Zinsen erwirtschaftet werden, mit der Folge, dass dein zurückzuzahlender Kredit schrumpft. (Zinsstand am 6.5.2021: 30.01% / 12 Monate)

  2. Zahle deinen noch offenen Kredit vorzeitig zurück (in alUSD oder DAI) – so erhältst du dein hinterlegtes Kapital zurück.

  3. Zahle den noch offenen Kredit zurück, indem du dein hinterlegtes Kapital verwendest – den Rest des Kapitals kannst du dir dann auszahlen lassen.

Alchemix ermöglicht somit die aus der herkömmlichen Welt bekannten Kreditgeschäfte. Diese sind mit einem stabilen Collateral (in Form des DAI-Stablecoins) hinterlegt – eine echte Innovation in der DeFi-Welt. Solche wird es mehr und mehr brauchen, damit DeFi in der Adoption mit der traditionellen Finanzwelt gleichziehen kann. Wir von Insight DeFi glauben, dass Alchemix ein wichtiger Schritt in diese Richtung ist.


Hands-on: Wie nutze ich Alchemix?

*Im Video ist die Nutzung von Metamask eine Voraussetzung. Falls du dazu eine Einfürung brauchst, haben wir ein solche für dich erstellt. Du findest diese hier.

**Metamask kann auch mit einem Desktop Plug-in genutzt werden.


Hot Topic

Die Kryptowelt vermag stets aufs Neue Überraschungen hervorzubringen. Die neueste erschien am 10. Mai auf der Webseite von Coinmarketcap: Dfinity – ein neues Projekt, dessen Token direkt bei der Lancierung unter die Top 10 aller Kryptoassets katapultiert wurde. Es handelt sich dabei um eine der am besten finanzierten Smart-Contract-Plattformen. Die Vision Dfinitys ist eine grosse, noch ist der Ansatz und die Technologie dahinter aber wenig verstanden.


Jetzt, wo das Projekt und dessen Token nach etlichen Jahren endlich live sind, hofft die Kryptocommunity das scheinbar revolutionäre Potenzial des Internet Computers besser zu verstehen. So nennt Dfinity ihre Erfindung, die letztlich die Probleme des traditionellen Internets lösen soll. Heute liegen die meisten Inhalte, Funktionalitäten und Nutzerdaten in proprietären Systemen, die durch Techgiganten wie Facebook oder Google kontrolliert werden. Hier setzt Dfinity an und will ein neues IT-Stack bauen, in dem Entwickler Software erlaubnisfrei entwickeln und hosten können. Als «Blockchain»-Netzwerk verfügt Dfinity über einen Governance Token namens ICP. Nutzer, die im Netzwerk einen Dienst erbringen, sollen mit inflationär neugeschaffenen Tokens belohnt werden.


Wer mehr über Dfinity, dessen Funktion und die Tokenomics des Projekts erfahren will, dem sei dieser Artikel empfohlen.


Disclaimer

Die Inhalte stellen weder eine individuelle Anlageempfehlung noch eine Einladung zum Kauf oder Verkauf von Kryptoassets dar. Insight DeFi lehnt jegliche Haftung als Folge von Handlungen basierend auf den Inhalten des Newsletters ab. Das Team von Insight DeFi hält teilweise die in diesem Newsletter vorgestellten Krypotassets in ihren privaten Portfolios.

1 Ansicht0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen